Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Erklärung zum Datenschutz

27.07.2020

save the date

Lange haben wir überlegt, ob und wie wir die Oldenburger Gespräche in diesem Jahr durchführen können. In Absprache mit dem Bezirk Saterland-Barßel sind wir überein gekommen, sie in diesem Jahr Corona bedingt nicht im Pfarrheim Harkebrügge abzuhalten, wie ursprünglich geplant.

Auf der Suche nach einem alternativen Austragungsort sind wir nun fündig geworden. Hierfür mussten wir den Termin jedoch vom 08. auf den 07. November vorverlegen.

Am Samstag, den 07. November 2020 finden die Oldenburger Gespräche von 10.00 - 12.00 Uhr im Metropoltheater in Vechta statt. Den erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln entsprechend ist das Theater für 80 Personen von der Stadt Vechta freigegeben.

Das Thema wird sein: `Antisemitismus in Deutschland - nichts gelernt aus der Geschichte?´ 75 Jahre nach Kriegsende und unmittelbar vor dem Gedenktag des Pogrom am 09. November 1938, der Reichskristallnacht, ist diese Frage leider von erschreckender Aktualität. 

Nach der Sommerpause wird die offizielle Einladung zu diesem Podiumsgespräch veröffentlicht. Für das musikalische Rahmenprogramm hat das Ensemble Dreiklang aus Vechta bereits zugesagt. Sie werden aus ihrem aktuellen Programm jüdische Musik spielen.

Unsere Bitte an alle Interessierten: 07. November 2020 Oldenburger Gespräche in Vechta - Save the date!


verantwortlich leben
Das Ensemble Dreiklang begleitet die Oldenburger Gespräche mit einer Auswahl jüdischer Musikstücke!
Das Ensemble Dreiklang begleitet die Oldenburger Gespräche mit einer Auswahl jüdischer Musikstücke!
 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.

Anschrift

Kolpingwerk Land Oldenburg
Bahnhofstr. 6
D-49377 Vechta

Kontakt

Telefon: 04441 872-273
Telefax: 04441 872-458
kolpingwerk@bmo-vechta.de

Nützliches

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an.