07.09.2017

Kolpingsfamilie Osterfeine mit mutigem Schritt

Der Schritt ist ihnen nicht leicht gefallen!

Angestoßen durch ihren Vorsitzenden Norbert bei der Hake hat sich die Kolpingsfamilie es sich nicht leicht gemacht, aber aus einer schon länger andauernden Entwicklung den notwendigen, wenn auch für einige sehr schwerzhaften Schritt vollzogen.

Am 30. August haben die anwesenden Mitglieder der Kolpingsfamilie Osterfeine in einer eigens dazu eingeladenen Auflösungsversammlung einstimmig beschlossen, sich zum 30. September 2017 aufzulösen. Voraus gegangen waren monatelange Beratungen und Gespräche, in denen über Alternativen diskutiert wurde. Alle Kolpingmitglieder hatten stets die Möglichkeit, sich an diesem Entscheidungsprozess zu beteiligen.

Am Ende stand die Entscheidung sich aufzulösen, jedoch nicht ohne auch eine Persektive für die Zukunft all jenen zu eröffnen, die weiter mit Kolping verbunden bleiben möchten. So wurde am 30. August nicht nur die Auflösung beschlossen, sondern auch der Übertritt aller willigen Mitglieder von der Kolpingsfamilie Osterfeine hin zur Kolpingsfamilie Rüschendorf. Und immerhin, knapp 50% der noch 70 Mitglieder haben sich zu diesem Schritt entschlossen, bzw. wechseln in die Kolpingsfamilie Damme (3 Pers.), bleiben dem Kolpingwerk als Einzelmitglied (1) erhalten oder schließen sich einer anderen Kolpingsfamilie in unserer Diözese (1) durch Umzug an.

So wurde sehr verantwortlich ein historisches Ende gestaltet. Die Kolpingsfamilie Osterfeine wird es nicht mehr geben, aber zukünftig wird enger als bisher mit der Kolpingsfamilie Rüschendorf kooperiert. Deren Vorsitzender Bernard decker bekräftigte, dass alle bisherigen Mitglieder aus Osterfeine herzlich willkommen sind gemeinsam unter dem Dach Kolping in Rüschendorf weiter dem Verband anzugehören. Ein sichtbares Zeichen, das zukünftig enger zusammen gegangen wird, ist auch die Bereitschaft der Kolpingsfamilie Rüschendorf u. a. das Banner der Kolpingsfamilie Osterfeine mit zu übernehmen. So bleibt es vor Ort erhalten.

Ausführlichere Informationen hierzu gibt es auf der VORplus Tagung am 28./29. Oktober. Anmeldungen nimmt das Kolpingbüro in Vechta (04441 872-273) entgegen.

Verantwortlich leben, solidarisch handeln
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Land Oldenburg
Kolpingstr. 14
D-49377 Vechta

Kontakt

Telefon: 04441 872-273
Telefax: 04441 872-458
E-Mail: kolpingwerk@bmo-vechta.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.