27.09.2018

Am Ende zählt der Mensch

Zu einer etwas anderen Gesprächsrunde fanden sich am 26. September in der Kirche am Campus auf Einladung unseres Kolpingwerkes Land Oldenburg Vertreter unterschiedlicher Insitutionen ein. Frau Conredel schilderte die Arbeit des Kriseninterventionsteam aus Cloppenburg, deren Arbeit dadurch geprägt ist, in Akutsituationen zu Menschen gerufen zu werden. Durch einen plötzlichen Suizid oder einen Verkehrsunglück muss Angehörigen diese Nachricht überbracht werden, die von einem Moment zum anderen alles ändert und danach nichts mehr so bleibt wie es war.
Im Kinder- und Jugendhospiz Syke beginnt die Begleitung „mit der Diognose `mein Kind wird nicht erwachsen´“, so Sozialarbeiterin Frau Elisabeth Lohbreier. Ihre Arbeit sei dadurch geprägt, dass betroffene Familien über einen längeren, nicht selten Jahre umfassenden, Zeitraum begleitet werden. Hospizarbeit eröffnet Menschen die Chance, dass Erinnerungen an einen verstorbenen Menschen, positiv bleiben können.
Pfarrer Michael Heyer erlebt es in seiner Begleitung sterbender Menschen als hilfreich, diesen Menschen auf ihrem letzten Wegstück zur Seite zu stehen, für sie da zu sein, mit oder für sie ein Gebet zu sprechen, durch dass sowohl der Sterbende selbst wie auch Angehörige Kraft und Zuspruch erfahren könnten. Ein gläubiger sterbender Mensch geht diesen Weg des Sterbens dadurch nicht automatisch leichter, aber der Glaube kann ein Strohhalm sein, da er ein Idee davon gibt, das es nach dem Tod weitergehen kann, so Pfarrer Heyer.
Viele Zuhörer des Abends zeigten sich sehr beeindruckt von den Ausführungen und erzählten von teils sehr persönlichen eigenen Berührungspunkten und Erfahrungen mit diesem Thema. Ein Resumee des Abends mündete in der Aussage, dass die Auseinandersetzung mit dem eigenen Tod das eigene Leben sehr bereichere und nicht nur aber besonders die Hospizarbeit von einer außergewöhnlichen Liebe zum Menschen und zum Leben getragen sei.

Der zweite Themenabend dieser Veranstaltungsreihe findet am 25. Oktober um 19.00 in der Kath. Akademie Stapelfeld mit Annelie Keil und dem ehemaligen Bremner Bürgermeister Henning Scherf statt. Weitere Informationen und Anmeldungen finden sich im Veranstaltungsordner unserer Homepage.
Themenabend 26.09.
Themenabend 26.09.
Themenabend 26.09.
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Land Oldenburg
Kolpingstr. 14
D-49377 Vechta

Kontakt

Telefon: 04441 872-273
Telefax: 04441 872-458
E-Mail: kolpingwerk@bmo-vechta.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.