Keine Einträge vorhanden

125 Jahre Kolpingwerk Land Oldenburg

Christsein heute

2014 konnte das Kolpingwerk Land Oldenburg ein ganz besonderes Jubiläum feiern:

125 Jahre Kolpingwerk Land Oldenburg

Zum Leitgedanken hat sich unser Landesverband das Wort `Christsein heute´ gewählt, dass über alle Jubiläumsveranstaltungen in 2014 stand.

Adolph Kolpings gesamtes Schaffen war von der Zielvorstellung geprägt, an der Verbesserung der sozialen Verhältnisse mitzuwirken. Sozialer Wandel durch Veränderung des Menschen – so lässt sich Adolph Kolpings Wollen und Handeln zusammenfassen. Daran orientiert sich seit 125 Jahren unser Wirken. Veränderungen gehören hier zu einem selbstverständlichen Teil unseres Verbandes und werden auch in Zukunft von uns konstruktiv angepackt in der Weiterentwicklung der Idee Adolph Kolpings. Eine Idee, die sich stets als zukunftsfähig gezeigt und uns immer ermutigt hat auch unbequeme Fragen zu stellen, sowohl an Politik, Gesellschaft und Kirche wie auch an uns selbst.

Dieser Idee Adolph Kolpings verbunden versteht sich das Kolpingwerk Land Oldenburg als Aktions- und Bildungsgemeinschaft. Persönliche und berufliche Bildung und ständiges Lernen sind Voraussetzung für eine eigenverantwortliche und dem Gemeinwohl verpflichtete Lebensgestaltung.

Die 58 Kolpingsfamilien im Land Oldenburg sind Glaubensorte und bieten suchenden und fragenden Menschen religiöse Heimat. Als katholischer Sozialverband bezieht das Kolpingwerk hieraus seinen Auftrag und seine Motivation. Die Menschen im Kolpingwerk Land Oldenburg möchten so im Alltag Christ sein mit Kopf, Herz und Hand!

Auch in Zukunft bleibt das Kolpingwerk Land Oldenburg ein Verband engagierter Christen, die Bewusstsein schaffen und fördern wollen für ein verantwortliches Leben und solidarisches Handeln. Lebendiges Zeugnis hierfür gibt das beeindruckende ehrenamtliche Engagement der Frauen und Männer, Kinder und Jugendlichen in unseren Kolpingsfamilien und im Landesverband.

Eigens zum Jubiläumsjahr wurde ein eigenes Jubiläumslogo entworfen, ein Jubiläumsbildband über die 58 Kolpingsfamilien und den Landesverband herausgebracht und ein Imagefilm über das Kolpingwerk Land Oldenburg heute produziert.

Fett = als link unterlegt

Das Jubiläumsjahr in chronologischer Reihenfolge:
a. Festgottesdienst

Den Auftakt bildete der beeindruckende Festgottesdienst in Löningen am 8. März um 15.30 Uhr. In der vollbesetzten St. Vitus hielt Bundespräses Josef Holtkotte die Festpredigt. Viele Bannerabordnungen trugen zu einem feierlichen Gottesdienst bei.

Link Bildergalerie
b. Festakt

Dem Gottesdienst schloss sich ein Empfang im Hasetalforum an. 450 Kolpingmitglieder und geladene Gäste erlebten eine kurzweilige, humorige und imposante Festveranstaltung, die von Kolpingschwester Christel Thale und Fernsehmoderator Stefan Kulle moderiert wurde. Auf dem orangefarbenen Sofa nahmen viele prominente Gäste zum Interview Platz. Musik und Showeinlagen sorgten für reichlich Abwechselung.

Link Bildergalerie
Link Filmmitschnitt

c. Israelpilgerfahrt
An die Anfänge des Christentums begaben sich vom 23. März bis 01. April 25 Teilnehmer auf ihrer Fahrt ins Heilige Land. Israel, ein faszinierendes Land, resümierten am Ende alle Pilgereisende.

Link Bildergalerie
d. Weitere Großveranstaltungen und Highlights

Aus Anlass des Jubiläums wurden die Oldenburger Gespräche als dreiteilige Reihe an drei verschiedenen Orten abgehalten. Das Thema der ersten Veranstaltung „Christsein heute – die politische und gesellschaftliche Bedeutung“. Im Juli folgten „Christsein heute – Spiritualität leben“ und „Christsein heute – wie wirtschaftlich ist Nächstenliebe?“

Herausragt aus den vielen Veranstaltungen des Jubiläums sicherlich der 108. Oldenburger Kolpingtag am 18. Mai in Barßel. Das Thema lautete `Christsein heute – verantwortlich leben, solidarisch handeln´. Bei herrlichem Sonnenschein trafen sich ca. 2000 Kolpingmitglieder zum Gottesdienst auf dem Festplatz. Weihbischof Timmerevers zelebrierte den Festgottesdienst und Generalvikar Theo Paul aus Osnabrück hielt die Festpredigt. Das bunte Rahmenprogramm lud viele zum Mitmachen ein, bevor am Schluss des Tages Bundesvorsitzender Thomas Dörflinger den Festvortrag hielt und der Umzug sich in Bewegung setzte.

Für den Oktober, dem Monat der Gründungsversammlung von 1889, wurde ein Landeswettbewerb ausgeschrieben. Nur wenige Kolpingsfamilien meldeten ihre Teilnahme an, eine außergewöhnliche Aktivität durchzuführen und zu dokumentieren. Den 1. Preis gewann die Kolpingsfamilie Nordenham, die sich über einen Bildungsgutschein in Höhe von 500,00 € freuen durfte.

Viele weitere Bildungsveranstaltungen, Besinnungstage und Freizeiten fanden im Jubiläumsjahr ebenfalls unter dem Thema „Christsein heute“ statt. Alles zusammen hat die Kolpingjugend zusammengefasst in einem Rückblick auf das 125-jährige Jubiläum.

Rückblick = Download der Broschüre
e. Bildergalerie (evtl.)
Hier können nach Veranstaltungen sortiert alle Bilder des Jubeljahres eingesehen werden!

Ansprechpartner

Andreas Bröring
Andreas Bröring
Geschäftsführer
Kolpingstr. 14
49377 Vechta
Tel.: 04441 872-273
Fax: 04441 872-458
E-Mail schreiben

`Wer Mut zeigt, macht Mut´, dieses Wort Adolph Kolpings stärkt Menschen in ihrem Engagement in den Kolpingsfamilien.

 

Downloads

 
 

Anschrift

Kolpingwerk Land Oldenburg
Kolpingstr. 14
D-49377 Vechta

Kontakt

Telefon: 04441 872-273
Telefax: 04441 872-458
E-Mail: kolpingwerk@bmo-vechta.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.