14.05.2018

Suche Frieden - Katholikentag lockte über 75.000 Besuchern an

Vor der beeindruckenden Kulisse des Schlossgartenplatzes feierten die Teilnehmer des 101. Katholikentages zwei zentrale Gottesdienstes. In über 1000 Veranstaltungen und über 350 Ständen entlang der Kirchenmeile haben sich Christinnen und Christen aus ganz Deutschland dem Thema `Suche Frieden´ gewidmet und sich z. T. auf eine ganz eigene Friedensuche begeben.

An allen Tagen waren auch überall Mitglieder des Kolpingwerkes anzutreffen, die sich wie auf deisem Bild spontan nach dem Christi Himmelfahrtgottesdienst im Schlossgarten trafen.

„Einfach schön, so viele Gäubige auf einem Platz zu erleben, zu hören, mit Ihnen Gottesdienst zu feiern“, resümierte Agnes Beckmann, Kolpingschwester aus Emstek. „Tolle Stimmung hier, sagenhaft“.

„Das Schöne an so einem Fest ist ja, das alle Leute, so verschieden sie auch sind, einen gleichen Funken in sich haben“, erklärte Eisabeth Siefert, Kolpingmitglied aus Vechta. „Man hat nicht das Gefühl, den anderen fremd zu sein,“ bestärkte Kolpingerin Kornelia Bröring.

Das Thema des Katholikentages ist nicht zuletzt durch die jüngsten politischen Ereignisse hoch aktuell und so zeigte sich das Katholikentreffen sehr politisch, sozialkritisch und engagiert, bunt, vielfältig und sehr lebendig, wie vielleicht noch nie zuvor. Laien möchten mitreden bei allen Themen, die sie in der Politik allgemein aber auch gerade in der Kirchenpolitik bewegen. Gegenüber früheren Katholikentagen ist hier ein gewachsenes Selbstbewusstsein zu spüren, hinter dem die Kirche auch nach den Tagen in Münster nicht mehr zurück kann. Und über allem steht die Erfahrung bei einem nachhaltigen Glaubensfest dabeigewesen zu sein.

Gestärkt und in dem Bewusstsein, dass der Glaube nach wie vor eine starke Anziehungskraft besitzt und Menschen aller Generationen zusammenführen kann, bleibt der Katholikentag Münster allen noch lange in guter Erinnerung.

Am abschließenden Gottesdienst nahm auch Diakon und Kolpingbruder Heinrich Thoben (KF Scharrel) teil. Neben Kardinal Marx zog er bei strahlendem Sonnenschein auf den Schlossplatz ein. Pfingsten wird Heinrich Thoben im St. Paulus Dom in Münster zum Priester geweiht. Seine Kaplanstelle tritt er im Sommer in Löningen an.

Diakon Heinrich Thoben
Diakon Heinrich Thoben
Diakon Heinrich Thoben
Diakon Heinrich Thoben
 
 

Anschrift

Kolpingwerk Land Oldenburg
Kolpingstr. 14
D-49377 Vechta

Kontakt

Telefon: 04441 872-273
Telefax: 04441 872-458
E-Mail: kolpingwerk@bmo-vechta.de

Newsletteranmeldung

 
 
 
 
 

Unterstützen Sie uns.